Sie sind hier:

Hauptschule und Werkrealschule

Die GEW vertritt Lehrerinnen und Lehrer an Hauptschulen und Werkrealschulen in Baden-Württemberg und setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen ein. Haupt- und Werkrealschulen sind Schulen im Übergang: Sie werden mit anderen Schulen verbunden oder verwandeln sich in Gemeinschaftsschulen, viele werden in den nächsten Jahren schließen. Von den Lehrkräften wird verlangt, an der Umwandlung ihrer Schule mitzuwirken. Die GEW setzt sich dafür ein, dass die Lehrkräfte echte perspektiven in einem veränderten Schulsystem haben. Fort- und Weiterbildungsangebote und ein Aufstiegsprogramm für alle Hauptschullehrkräfte sind zentrale Forderungen der GEW für diese Schulart.

Alle Nachrichten

Aufstieg nach A13: Informationen gibt es nur bei der GEW

07.07.2017

Im Herbst soll die nächste Aufstiegsqualifizierung für die Lehrkräfte beginnen, die als GHS-Lehrkräfte mit A12 an Realschulen, Gemeinschaftsschulen oder SBBZ arbeiten. Allerdings hat das Kultusministerium immer noch nicht alle Fragen geklärt.

Weiterlesen

Regelung kommt – Ungerechtigkeit bleibt

12.06.2017

Im Juni wird das Kultusministerium die Regelungen für die Aufstiegsqualifizierung der Haupt- und Werkrealschullehrkräfte bekanntgeben und die Maßnahmen ausschreiben. Die Regierungspräsidien wurden bereits darüber informiert. Es bleibt dabei, dass die...

Weiterlesen

Qualifizierung für Aufstieg nach A 13

22.03.2017

Das Landeskabinett hat die Weiterqualifizierung von Hauptschullehrkräften beschlossen, die auch den beruflichen Aufstieg nach A 13 ermöglichen soll. Auf diese Entscheidung hat die GEW seit langer Zeit intensiv hingearbeitet.

Weiterlesen

Weil wir es wert sind. Für Lohngerechtigkeit in der Schule

18.02.2017

Was tun gegen die Benachteiligung von Grundschullehrkräften? Darüber diskutierten GEW Expertinnen, Grundschullehrkräfte und Politiker am 16. Februar auf der Didacta in Stuttgart.

Weiterlesen
Ansprechpartner_in
Ute Kratzmeier
Referentin für allgemeinbildende Schulen und Grundsatzfragen
0711 21030 25