Sie sind hier:

JunglehrerInnentag Südwürttemberg

Professionalität und Heterogenität. Mehrperspektivische Betrachtung einer zentralen schulischen Herausforderung

Der Umgang mit Heterogenität ist heute eine zentrale Herausforderung für Lehrerinnen und Lehrer. Es soll an diesem Tag darum gehen, verschiedene Wege aufzuzeigen, wie dies gelingen kann.

Prof. Dr. Colin Cramer wird in seinem Vortrag die Frage in den Blick nehmen, welche Aspekte von Professionalität zu einem angemessenen Verständis dieser Herausforderung hernagezogen werden können.

Am Nachmittag stehen vertiefende Workshops zu den Themen Lerncoaching, Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien im Unterricht sowie Umgang mit Stress am Berufsanfang zur Auswahl.

 

Mitglieder und Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos, Nichtmitglieder bezahlen 20 €, ReferendarInnen und Studierende jeweils 10 €.

 

Referenten:

Prof. Dr. Colin Cramer, Universität Tübingen (Hauptvortrag)

Sabine Krehl, M. A.: Lerncoaching - Wie geht das?

Aytekin Celik, M. A.: Heterogenität und Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien im Unterricht

Stephanie Frischling, Christoph Strelau (Leitungsteam Junge GEW): Stress lass´nach - entspannt am Berufsanfang


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer.

Termin
06.10.2017, 09:30 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Universität Tübingen
Wilhelmstraße 9/ Nauklerstraße 2
72074 Tübingen
Anmeldeschluss
02.10.2017
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
Tamara Schätz
Gewerkschaftssekretärin GEW Südwürttemberg
Frauenstr. 28
89073 Ulm
0731 9213723