SucheHilfeEmailSitemapDruckversion









Lehrerinnen und Lehrer in Baden-Württemberg wählen im Mai ihre Interessenvertretungen, die Personalräte. Auf dem GEW-Personalratswahl-Blog kann man sich nicht nur informieren, sondern auch mitdiskutieren.


Befristeter Mittelbau

17.04.14: Im akademischen Mittelbau der Universitäten sind in Baden-Württemberg deutlich mehr als 80 Prozent der Arbeitsverträge befristet, ungefähr die Hälfte mit Laufzeiten unter einem Jahr. Die GEW setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen an Hochschulen und berechenbar Karrierewege in der Wissenschaft. Im Juli finden Personalratswahlen an den Hochschulen statt. Ein gutes Wahlergebnis verleiht den Gewerkschaften in den Gremien und damit gegenüber den Arbeitgebern ein höheres Gewicht. Deshalb: GEW wählen!

Aktuell kann man sich einer Petition anschließen, die Wissenschaftsministerin Johanna Wanka auffordert befristete Arbeitsverhältnisse zu begrenzen. zur Petition...


Ergebnisse Befragung Arbeitssituation an Schulen

09.04.14: An einer Befragung der GEW haben landesweit knapp 3.000 Lehrer/innen aller Schularten teilgenommen. Die Ergebnisse stellte die GEW heute auf einer Pressekonferenz vor. Sie zeigen deutlich, dass sich Lehrkräfte vor allem mehr Zeit wünschen. "Lehrerinnen und Lehrer erleben tagtäglich, wie sich Schule verändert, und wollen auf die Herausforderungen mit guten Konzepten reagieren, doch dafür fehlt die Unterstützung. Gute Bildung braucht mehr Zeit“, sagte Doro Moritz bei der Pressekonferenz. Die Ergebnisse der Befragung sind auch hier zu finden. mehr...


Gehaltsplus für Erzieher/innen

07.04.14: Bis zum 24. April können GEW-Mitglieder, für die der Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) gilt, über das Tarifergebnis abstimmen. Die Gewerkschaften hatten sich mit den Arbeitgebern des öffentlichen Dienstes auf folgendes Ergebnis geeinigt: Zum 1. März 2014 werden die Tabellenentgelte um 3,0 Prozent, mindestens aber 90 Euro erhöht. Zum 1. März 2015 werden die Tabellenentgelte um weitere 2,4 Prozent erhöht. Das bedeutet ein deutliches Plus für Erzieher/innen.

mehr unter: Tarifrunde 2014


Inklusion gibt es nicht zum Nulltarif

07.04.14: Laut einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten kalkuliere das Kultusministerium mit fast 4.000 neuen Lehrerstellen, um Inklusion an Baden-Württembergs Schulen umzusetzen. „Allen war klar, dass es Inklusion nicht zum Nulltarif geben kann. Die Regierungsfraktionen stehen jetzt in der Pflicht, ihren Kultusminister nicht im Regen stehen zu lassen und die notwendigen neuen Stellen für den gemeinsamen Unterricht zu finanzieren“, sagte Doro Moritz.

mehr unter: Inklusion


Es geht weiter mit L-EGO

04.04.14: Die GEW nimmt erneut Verhandlungen über eine Lehrkräfte-Entgeltordnung (L-EGO) mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) auf. Das hat die Bundestarifkommission der GEW heute in Hannover beschlossen.

Auf dem Arbeitnehmer/innentag der GEW forderten heute in Plochingen angestellte Lehrkräfte das Land Baden-Württemberg auf, sich für eine gerechte Bezahlung und einen Eingruppierungstarifvertrag einzusetzen.

mehr unter: Arbeitnehmerpolitik



Schnell finden

----------------------------------



----------------------------------



Veranstaltungen

----------------------------------



GEW bei Facebook

----------------------------------



GEW-Filme bei Youtube

----------------------------------



Zeitschrift b&w

----------------------------------




----------------------------------

Personalratswahlen 2014

----------------------------------

Bildungsplanreform

----------------------------------

GEW-Hotline

----------------------------------

Lehrkräfteentgeltordnung
(L-EGO)

----------------------------------

Betriebsratswahlen 2014

----------------------------------

Arbeitsbedingungen in Kitas

----------------------------------

Info: Arbeitszeit

----------------------------------

Lehrerbedarfsprognose

----------------------------------


Suche,Hilfe,Email,Sitemap