SucheHilfeEmailSitemapDruckversion







Provokation: Arbeitgeber wollen Tarifvertrag für Lehrkräfte diktieren

Auch der zweite Verhandlungstermin in der Tarifrunde für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder ist am Freitag (27.02.) ohne Ergebnis geblieben. Jetzt ruft die GEW zu Warnstreiks auf. mehr...


Zäher Auftakt

Die Tarifverhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst haben heute (25.02.) in Hannover begonnen. Die Gewerkschaften haben ihre Forderungen vorgelegt. Ein Angebot der Arbeitgeberseite steht noch aus und wird frühestens zum 23. März erwartet, wenn die Verhandlungen fortgesetzt werden. mehr...


Wichtiger Schritt hin zu erfolgreicher Inklusion

Die GEW begrüßt den Gesetzentwurf zur Inklusion, der heute (24.02.) vom Kabinett verabschiedet und von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusminister Andreas Stoch vorgestellt wurde. mehr...


Einstieg in die Tarifverhandlungen

Als „sachorientierten Einstieg in die Tarifverhandlungen“ wertet die GEW die erste Runde für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Länder. Beide Seiten hätten ihr Interesse gezeigt, die Verhandlungen konstruktiv zu führen. Die GEW bekräftigte ihre Forderung nach einem Einstieg in eine per Tarifvertrag geregelte Bezahlung der etwa 200.000 angestellten Lehrkräfte. mehr...


Mindestlohn an Hochschulen

Deutschland hat den Mindestlohn – seit 1. Januar 2015 müssen mindestens 8,50 Euro in der Stunde bezahlt werden. Welche Auswirkungen hat das Mindestlohngesetz auf die Hochschulen? Gilt der Mindestlohn für studentische Hilfskräfte? Was ist mit Lehrbeauftragten? mehr...


Immer mehr Gemeinschaftsschulen

Ab dem Schuljahr 2015/16 wird es in Baden-Württemberg 62 weitere Gemeinschaftsschulen geben. Insgesamt gibt es dann 271. Von den bis 2013 genehmigten 132 Gemeinschaftsschulen haben 119 steigende und neun stabile Anmeldezahlen. Die GEW freut sich, dass das Interesse an Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg weiter so groß ist. mehr...


Künftige Haupt- und Realschullehrkräfte verdienen gleich viel

Die Landesregierung will ab 2016 die Lehrerbesoldung ändern. Dann sollen neu ausgebildete Haupt- und Realschullehrkräfte gleich eingestuft werden, nämlich in A13. Auch wenn diese Gleichstellung gut und längst überfällig ist, bleiben viele GEW-Forderungen offen. mehr…


Bildungszeitgesetz benachteiligt Lehrer/innen

Die Landesregierung will mit dem Bildungszeitgesetz die Weiterbildung von Beschäftigten in Baden-Württemberg fördern. Der Gesetzentwurf beinhaltet jedoch eine Einschränkung für den Bildungsbereich: Die allermeisten Beschäftigten an Schulen und viele Beschäftigte an Hochschulen sollen von der Bildungszeit ausgeschlossen werden. mehr...


Tarifeinheit: Ja! Eingriff ins Streikrecht: Nein!

Gemeinsam mit den Gewerkschaften ver.di und der NGG fordert die GEW die Bundesregierung auf, von einer gesetzlichen Regelung der Tarifeinheit abzusehen. Machen Sie mit und unterzeichnen Sie unsere Initiative. mehr...


----------------------------------



----------------------------------

Cover Bildungsprogramm

Veranstaltungen und Bildungsprogramm

----------------------------------



GEW bei Facebook

----------------------------------



GEW-Filme bei Youtube

----------------------------------



Zeitschrift b&w

----------------------------------


----------------------------------

Schnell finden

----------------------------------

Mehrarbeit

----------------------------------

Tarifverhandlungen Sozial- und Erziehungsdienst

----------------------------------

Tarifrunde TV-L 2015

----------------------------------

Lehrkräfteentgeltordnung
(L-EGO)

----------------------------------

Arbeitszeit

----------------------------------

Inklusion

----------------------------------

Lehrerbildung

----------------------------------

Ganztagsschule

----------------------------------

Arbeitsbedingungen an Schulen

----------------------------------

Gemeinschaftsschule

----------------------------------

Bildungsplanreform

----------------------------------


Suche,Hilfe,Email,Sitemap