GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Fragebogenerhebung der Unis Lüneburg und Bremen Fortbildungen im Fach Deutsch: Wege und Wünsche

Die Ergebnisse der Erhebung sollen das Zusammenspiel von fachdidaktischer Forschung und Unterrichtspraxis im Fach Deutsch verbessern. Wir unterstützen das Vorhaben und bitten interessierte Deutsch-Lehrkräfte, teilzunehmen.

02.12.2021

Das Unterrichtsfach Deutsch verändert sich durch immer neue Themen wie digitale Medien, Mehrsprachigkeit, Inklusion, Fake News und so weiter. Lehrkräfte sind daher auf verlässliche und hochwertige Informationen, Fachwissen und didaktische Impulse angewiesen.

Mit dem Projekt „WiDiSch: Wissenschaft – Didaktik – Schule“ möchten zwei Professorinnen von den Universitäten Bremen und Lüneburg den Transfer und den Zugang zu aktuellen Erkenntnissen und neuen didaktischen Ansätzen für das Unterrichtsfach Deutsch verbessern.

Die Fragebogenerhebung soll Aufschluss darüber geben, welche Fortbildungsmöglichkeiten Lehrkräfte präferieren und in welchem Umfang sie diese nutzen. In diesem Zusammenhang betrachtet WiDiSch auch das Angebot und die Nachfrage von formellen und informellen Formen von Fortbildungen, zunächst bezogen auf das Fach Deutsch. Die Ergebnisse der Fragebogenerhebung können und sollen zu einem besseren Zusammenspiel von fachdidaktischer Forschung und Unterrichtspraxis im Fach Deutsch beitragen.

Hierfür suchen die Forscherinnen noch Lehrkräfte, die an der Erhebung teilnehmen. Die GEW unterstützt das Anliegen und bittet interessierte Deutsch-Lehrer*innen, an der 15-minütigen Fragebogenerhebung teilzunehmen, damit fachdidaktische Angebote in Zukunft besser auf die Bedürfnisse der Lehrer*innen und den schulischen Unterrichtsalltag abgestimmt werden können.

Hier geht es zum Fragebogen.