GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

GEW-FachtagAlt werden und jung bleiben

Prof. Dr. Hans-Werner Wahl hat Ende Mai in Karlsruhe mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über die aktuellen Themen der Alternsforschung gegeben. Dabei ging es auch um die „Seniorenpolitischen Eckpunkte“ des DGB.

06.06.2019

Am 27. Mai 2019 fand im Kulturzentrum Jubez in Karlsruhe ein gut besuchter Fachtag der GEW zur Alters- und Alternskultur statt. Hauptreferent war Prof. Dr. Hans-Werner Wahl vom Netzwerk Alternsforschung. In seinem Vortrag gab er den 100 Teilnehmenden einen guten Überblick über die aktuellen Forschungsthemen der Abteilung für Psychologische Alternsforschung an der Universität Heidelberg: Was bedeutet Älter werden heute für soziale Beziehungen, Wohnen, Mobilität, Pflege? Wie kann man sich gut auf die längste Phase im Leben vorbereiten?

Den Blick auf die strukturellen Aspekte zu diesen Fragen übernahm Barbara Haas, Leiterin des Fachbereichs Seniorenpolitik der GEW. Mit den „Seniorenpolitischen Eckpunkten“ des DGB stellte sie gewerkschaftliche Standpunkte zur Lebensqualität älterer Menschen vor.

Was kann ich dafür tun, selbstbestimmt und glücklich älter zu werden? Antworten auf diese Frage unter anderem aus der Perspektive von Biographie-Arbeit und Resilienzforschung waren Inhalt von Workshops am Nachmittag.

„Die Teilnahme war ein echter Gewinn für mich“, sagte Teilnehmer Helmut Jung am Ende des Tages.

Zurück