GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Aufstiegslehrgang für Fachbetreuer/innen nach A 13

Technische Lehrkräfte in A 12, der letzten Gruppe der Laufbahn, und vergleichbare Tarifbeschäftigte können sich für einen Aufstiegslehrgang bewerben.

15.03.2016 - Reinhold Schröder, Leiter Arbeitskreis Technische Lehrer/innen

Ziel ist der wissenschaftliche Unterricht z. B. als Gewerbeschulrat/rätin, Handelsschulrat/rätin oder Hauswirtschaftsschulrat/rätin. Voraussetzung für die Zulassung zur zweijährigen Qualifizierung ist eine hauptberufliche Unterrichtspraxis von mindestens 12 Jahren in der entsprechenden Laufbahn sowie eine dienstliche Beurteilung mit mindestens der Note sehr gut bis gut.

Die zweijährige Qualifizierung im Erstfach erfolgt im berufsbezogenen wissenschaftlichen Fach entsprechend der Fachpraxis. Das Zweitfach ist für Fachbetreuer/innen der kaufmännischen und hauswirtschaftlichen Richtung das Fach Deutsch, für Fachbetreuer/innen der gewerblichen und landwirtschaftlichen Richtung das Fach Mathematik. Ausnahmen von diesen Vorgaben waren in den letzten Jahren nur in wenigen Einzelfällen möglich, in denen eine entsprechende Qualifikation nachgewiesen werden konnte.

Zum Abschluss der Qualifizierung erfolgt die Überprüfung im berufsbezogenen Fach über die Erstellung einer Dokumentation (max. 20 - 25 Seiten) über eine eigene Unterrichtseinheit (4 Unterrichtsstunden) und ein fachdidaktisches Kolloquium (30 Minuten). Im allgemein bildenden Fach erfolgt eine Lehrprobe (1 - 2 Unterrichtsstunden) und ein fachdidaktisches Kolloquium (30 Minuten). Grundsätzlich besteht die Möglichkeit der Wiederholung der einzelnen Prüfungsteile.

Die Bewährung wird durch Schulleiterbeurteilung festgestellt. Nach Abschluss des Aufstiegslehrgangs beginnt eine 6-monatige persönliche Wartezeit, so dass in der Regel im Februar des darauffolgenden Jahres der Aufstieg erfolgt.

Im Schuljahr 2016/17 stehen 14 Aufstiegsplätze für Technische Lehrkräfte an Beruflichen Schulen und an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren zur Verfügung.

Die Aufstiegsmöglichkeiten verteilen sich folgendermaßen: RP Stuttgart: 5 RP Karlsruhe: 4 RP Freiburg: 2 RP Tübingen: 3

 

Modifizierung des Auswahlverfahrens

Mit dem Aufstiegslehrgang im Schuljahr 2016/17 ist im Auswahlverfahren die Unterrichtshospitation während einer Unterrichtsstunde im angestrebten Zweitfach für die Bewerberinnen und Bewerber nicht mehr vorgesehen.

Weiterführende Informationen (Bewerbungsportfolios, Qualifizierung, Prüfung) können unter www.lehrer-online-bw.de, Menüpunkt „Fortbildung/Aufstieg“, abgerufen werden. Die Bewerbung kann ausschließlich online ausgefüllt werden, wobei das Bewerbungsportfolio zu verwenden ist.

In der März-Ausgabe von K. u. U. wird die Ausschreibung veröffentlicht.

Zurück