GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Neuer Ausweis für GEW-MitgliederBeitragsquittung 2018 kommt im März per Post

Im März verschickt die GEW die aktuellen Mitgliedsdaten sowie die Beitragsquittung für 2018 per Post. Der Brief enthält auch einen Mitgliedsausweis in Form einer Kunststoffkarte. Zukünftig kann die Beitragsquittung online heruntergeladen werden.

13.02.2019 - Hans Maziol, Landesschatzmeister

Ab 2019 wird es einen Mitgliedsausweis als Dauermitgliedskarte geben. Dafür wird in einer einmaligen Aktion allen Mitgliedern im März 2019 ein Mitgliedsausweis in Form einer Kunststoffkarte zugesandt.

Mit dem Brief verschickt die GEW die aktuellen Mitgliedsdaten sowie die Beitragsquittung für 2018. Auch Anfang 2020 wird für das Jahr 2019 die Beitragsquittung per Post verschickt. Die GEW schafft außerdem eine neue Möglichkeit, die Beitragsquittung zukünftig online, umweltfreundlich und kostengünstig herunterzuladen. Ein datenschutzsicheres Onlineverfahren soll bis zum Frühjahr 2019 zur Verfügung stehen.

Die Beitragsquittung für die GEW-Mitgliedschaft war in den letzten Jahren in die Rückseite der Bundeszeitung E&W, Ausgabe Februar, integriert. Mit dabei waren auch ein jährlicher Mitgliedsausweis und die aktuellen Mitgliedsdaten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist dieses Verfahren nicht mehr möglich.

Durch die Umstellung erhalten GEW-Mitglieder die Beitragsquittung dieses Jahr einen Monat später. Wer bis dahin bereits die Einkommensteuererklärung machen möchte, kann die Abbuchungen auf den Kontoauszügen verwenden.

Vor kurzem gab es eine Neuerung für die Steuererklärung: Belege für Ausgaben müssen künftig nicht mehr beim Finanzamt eingereicht werden. Es genügt, die Belege vorzulegen, wenn sie das Finanzamt einfordert. Die Zettelwirtschaft bleibt uns aber nicht erspart: Belege, muss man mindestens ein Jahr lang, nachdem der Steuerbescheid rechtskräftig geworden ist, aufheben.

Wir danken allen Mitgliedern für den Gewerkschaftsbeitrag, den wir auch weiterhin für eine effiziente und erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit einsetzen werden.

Wir haben im Dezember 2018 mit mehr als 50.000 Mitgliedern einen Mitgliederhöchststand erreicht, sind in Deutschland der größte Landesverband und in Baden-Württemberg die größte bildungspolitische Interessenvertretung.

Zurück