GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Fallbesprechungsgruppen werden ausgeweitet

Der Hauptpersonalrat GHWRGS fordert seit Jahren, dass die pädagogischen Fallbesprechungsgruppen ausgeweitet werden. Nun hat das Kultusministerium (KM) reagiert.

06.02.2017 - b&w Artikel, Günther Thum-Störk

Die Fallbesprechungsgruppen werden zum kommenden Schuljahr 2017/18 in das Gesundheitsmanagement integriert und ausgebaut.
Die Entscheidung des KM ist ein klarer Erfolg für den mehrheitlich von GEW-Mitgliedern getragenen Hauptpersonalrat. Der Erfolg ist umso erstaunlicher, da das KM in anderen Bereichen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und bei den Lehrerfortbildungen die Mittel gekürzt hat.
Die pädagogischen Fallbesprechungsgruppen sind schulartübergreifend. Die teilnehmenden Lehrkräfte können sich über schulische und unterrichtliche Sachverhalte austauschen. Sie werden dabei von ausgebildeten Supervisor/innen angeleitet. Der Austausch kann helfen, mit den Anforderungen und Belastungen des schulischen Alltags besser umgehen zu können.

Bis 2016 waren die Fallbesprechungsgruppen den Lehrkräftefortbildungen zugeordnet. Das KM betrachtete sie vor allem als eine Maßnahme zur Förderung der Schulentwicklung und Steigerung der Unterrichtsqualität. Mit der Zuordnung zum Gesundheitsmanagement erkennt das KM nun an, dass die Fallbesprechungsgruppen dazu beitragen können, Burn-Out bei Lehrkräften vorzubeugen und sich so positiv auf die Lehrkräftegesundheit auswirken können. Der Hauptpersonalrat GHWRGS hat nun bei den Fallbesprechungsgruppen uneingeschränkte Mitbestimmungsrechte. Er kann die Gruppen im Rahmen anderer Maßnahmen des Gesundheitsmanagements thematisieren und Verbesserungen einfordern.

Im laufenden Schuljahr erhalten die Regierungspräsidien vierzig weitere Anrechnungsstunden zur Durchführung der Fallbesprechungsgruppen. Damit können weitere Referent/innen für die stark nachgefragten Angebote eingesetzt werden. Die Fallbesprechungsgruppen werden in Kultus und Unterricht und über das Online-Portal der Lehrkräftefortbildung ausgeschrieben: lehrerfortbildung-bw.de/qm/sonderaufgaben/gesundheit/fbinfos/ 

Zurück