GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Gerechte Bezahlung für Frauen

Der Equal Pay Day und die Tarifrunde für Erzieher/innen haben eines gemeinsam - sie zeigen die Lohndiskriminierung von Frauen bzw. "Frauenberufen" auf. Wie die gefühlte und gemessene Lohndiskriminierung erklärt und vermieden werden kann, zeigt der eg-check.

19.03.2015

Die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern ist in den letzten Jahren bundesweit und in Baden-Württemberg je nur um einen Prozentpunkt auf 22% bzw. 27% gesunken. Das Anfang des Jahrtausends ausgegebene Ziel, diese Lücke bis 2010 auf 15% zu senken, ist somit weit verfehlt.

Die aktuelle Tarifrunde betrifft eine Berufsgruppe, die überwiegend aus Frauen besteht und deren Bruttogehalt deutlich unter dem Brutto aller Beschäftigten liegt - für die Erzieher/innen ca. 600 Euro darunter.

Die GEW arbeitet derzeit auf Bundesebene an einem Entgeltgleichheitsgesetz mit, das sich Insturmente, wie den EG-Check, zunutze machen soll, um den Skandal der Lohndiskriminierung von Frauen endlich anzugehen.

Link zum EG-Check.

 

 

Zurück