GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

GEW dankt Cornelie Scheuble für 29 Jahre aktive Mitarbeit

Cornelie Scheuble hat über viele Jahre den Bezirk Südbaden in der Landespersonengruppe Fachlehrkräfte/Technische Lehrkräfte vertreten. Jetzt verabschiedet sie sich in den Ruhestand. Wir sagen: Danke für deine tolle Arbeit!

01.08.2018 - Angelika Kistner

Cornelie Scheuble, Fachlehrkraft an der Wutach-Schule in Waldshut-Tiengen, vertrat über viele Jahre den Bezirk Südbaden in der Landespersonengruppe Fachlehrkräfte/Technische Lehrkräfte (LPG FL/TL). Nun ging sie zum Schuljahresende in den Ruhestand. Über Tausende von Kilometern legte sie bei ihren Fahrten zu den Sitzungen nach Stuttgart zurück, um sich aktiv, kritisch und bedacht für die Forderungen der Fachlehrkräfte/Technischen Lehrkräfte auf Landesebene einzusetzen. Cornelie Scheuble war 29 Jahre lang in der GEW aktiv.

An vielen Erfolgen war sie beteiligt:

  • an der Reduzierung des Deputats von 36 auf 31 Stunden,
  • an der Schaffung von 1.200 neuen Beförderungsstellen,
  • an der fachgebundenen Hochschulreife für alle FL/TL,
  • am Aufstiegslehrgang,
  • an der Bewerbung auf Funktionsstellen ab A9/E,

um nur einen kleinen Teil zu nennen.

Bei allen Fachlehrertagen und bei der Erstellung von Broschüren und Flyern für diese Berufsgruppe brachte sie ihr Wissen ein. Sie war der ruhende Pol bei unseren Sitzungen. Um Cornelie Scheuble gebührend zu verabschieden, fand die letzte Sitzung an ihrer Schule statt. Mit einem Rückblick auf ihre aktive Zeit, einer Spardose gefüllt, um Wünsche zu erfüllen, und einem „Abschiedsbuch“ wurde sie von den Mitgliedern der LPG verabschiedet.

Der GEW Kreis Waldshut, vertreten durch den Kreisvorsitzenden, Gerhard Kappenberger, und Anika Bächle von der Jungen GEW, nahm auch an der Verabschiedung teil und überreichte einen kulinarischen Gutschein. Ein gemütlicher Abend und eine Stadtführung am nächsten Tag durch Tiengen machten uns den Abschied von Cornelie nicht leichter.

Wir sagen: Danke für deine tolle Arbeit!

Zurück