GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

GEW-Gesundheitstag für ÄltereJung im Kopf

Prof. Dr. Martin Korte Wahl begeisterte Anfang Mai in einem Online-Fachtag über 170 Teilnehmer*innen mit seinen Ausführungen über das alternde Gehirn und Möglichkeiten, es fit zu halten und die eigene Lebensqualität im Alter aufrechtzuerhalten.

02.06.2021 - Von Barbara Haas

Am 5. Mai 2021 gab Prof. Dr. Martin Korte seinen Überblick über die Hirnforschung zum Altern der Menschen, die er in seinem Buch „Jung im Kopf – Erstaunliche Einsichten der Gehirnforschung in das Älterwerden“ niedergelegt hat. Der Hauptreferent des Tages ist Biologe und forscht an der Universität Braunschweig.

In anschaulicher Weise zeigte er auf, wie das Gehirn altert und welche Funktionen beim älteren Menschen nachlassen und worin sie gut sind und sogar besser werden. Bekannt ist, dass die Intelligenz der Informationsverarbeitung schlechter wird, während die Pragmatik zunimmt. Seine Empfehlungen für ein gutes Leben im Alter drückte Korte in den fünf „L“ aus: Lernen, Laufen, Lieben, Lachen und Lachs.

Die positiven Rückmeldungen auf seinen Vortrag waren überwältigend in ihrer Fülle.

Drei Workshops rundeten den gelungenen Fachtag ab: Bärbel Rademacher befasste sich mit dem individuellen Lernen in jedem Alter, der ehemalige Demografiebeauftragte Kunzmann stellte seine Arbeit in den vergangenen vier Jahren vor und die Kolleg*innen aus dem Fachbereich Seniorenpolitik der GEW Wagner, Plempe und Wirsching besprachen aktuelle seniorenpolitischen Themen.

„Für mich war das unter den Online-Fachtagen derzeit eine sehr gute Veranstaltung!“, sagte eine Teilnehmende.