GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Land öffnet Aufstiegslehrgang nicht für bewährte Technische Oberlehrkräfte

09.05.2018 - Daniel Wunsch, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises der Technischen Lehrkräfte an Beruflichen Schulen

Das Kultusministerium hat die Zulassung von Technischen Oberlehrkräften in A11 für die Aufstiegsqualifizierung abgelehnt. Die GEW sieht darin eine vertane Chance, das berufliche Schulwesen in Baden Württemberg zu verbessern.

Im Schuljahr 2011/2012 wurde eine jahrelange Forderung des Landesarbeitskreises Technische Lehrkräfte (LAK TL) vom Kultusministerium umgesetzt: Die Möglichkeit der Weiterqualifizierung und des Laufbahnwechsels für Technische Lehrkräfte (TL). Die ersten Kolleginnen und Kollegen haben den Aufstiegslehrgang durchlaufen und konnten ihre Erfahrungen weitergeben.

Sowohl im Bewerbungs- und Auswahlverfahren als auch in der Umsetzung des Aufstiegslehrgangs gibt es ungeklärte Punkte, offene Fragen und nach Ansicht des Landesarbeitskreises notwendige Nachbesserungen.

Die Gewerkschaft Erziehungs und Wissenschaft (GEW) begrüßt die Möglichkeit der Weiterqualifizierung für Technische Lehrkräfte und Fachlehrer. In Zeiten des Wandels im beruflichen Schulwesen ist es umso wichtiger, Laufbahnen zu öffnen und TL entsprechend ihres Einsatzes und Könnens und dem Bedarf im Schulwesen zu qualifizieren.

Bisher können sich leider nur Fachbetreuer, welche sich in einem Funktionsamt zum/zur Technischen Oberlehrer/in in A12 befinden, für den Aufstiegslehrgang bewerben. Dies kommt aber nur für einen geringen Anteil der TL in Frage. Das führte in der vergangenen Zeit dazu, dass es weniger Bewerbungen als Beförderungsmöglichkeiten gegeben hat.

Deshalb fordert der Arbeitskreis schon seit längerem den Aufstiegslehrgang auch für bewährte Technische Oberlehrer/innen zu öffnen. Dieser Forderung wurde nun allerdings von Seiten des Kultusministeriums eine klare Absage erteilt.

Der LAK TL bedauert diese Absage, bietet dieser Aufstiegslehrgang doch vielfältige Chancen für das berufliche Schulwesen in Baden Württemberg, qualifiziertes und motiviertes Personal an den Schulen zu haben, von welchen alle profitieren – und dies kommt letztendlich den Schülerinnen und Schülern an den Beruflichen Schulen in Baden Württemberg zu Gute.

Der LAK TL setzt sich weiterhin dafür ein, dass die Aufstiegsqualifizierung inhaltlich und organisatorisch verbessert wird.

Zurück