GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Lernen digitalLernen mit digitaler Unterstützung – #safety first

Seit der Präsenzunterricht durch Fernlernangebote ersetzt wurde, ist für Lehrkräfte und Schüler*innen die gewohnte Zeitstruktur entfallen. Damit sind gleichermaßen immense Herausforderungen und große Erwartungen an die Digitalisierung verbunden.

 

06.05.2020 - Markus Riese

Seit der Präsenzunterricht durch Fernlernangebote ersetzt wurde, ist für Lehrkräfte und Schüler*innen die gewohnte Zeitstruktur entfallen. Damit sind gleichermaßen immense Herausforderungen und große Erwartungen an die Digitalisierung verbunden.
Um auf diese besonderen Herausforderungen zu reagieren, haben viele Schulen kurzfristig neue digitale  Unterstützungssysteme etabliert und probieren neue Formen der Kommunikation und Arbeitsorganisation aus, die oftmals für alle Beteiligten Neuland sind. Denn an vielen Schulen im Land hat die intensive Reflexion über die Integration digitaler  Hilfsmittel in den Unterricht erst nach der Freigabe der Bundesmittel aus dem DigitalPakt Schule begonnen.
Und dann kam schon bald die pandemiebedingte Schulschließung. Inzwischen zeichnet sich ab, dass der erhöhte Bedarf an digital unterstützten Fernlernangeboten noch viele Monate anhalten wird.
Die Landesfachgruppe Gymnasien möchte daher alle Kolleg*innen ermutigen, diese neuen Freiräume mit Experimentierfreude im Interesse der Schüler*innen zu nutzen. Gleichzeitig möchten wir daran erinnern, dass es für den Einsatz digitaler Endgeräte und Anwendungen bewährte Standards gibt, durch deren Einhaltung die aktuelle Experimentierphase rechtssicher gestaltet und somit Konflikte vermieden werden können.

Info: Lernen mit digitaler Unterstützung – #safety first

Zurück