GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

OE-Prozess startet im Kreis Mannheim

Lange musste die GEW-Mannheim darauf warten, denn durch Corona verschob sich natürlich auch der Start des OE-Prozesses nach hinten.

08.09.2020 - Conny Schmitt

Doch nun war es endlich soweit. Bei der Kreisklausur in der „Rose“ in Oberflockenbach wurde der Startschuss zur 2-jährigen Begleitung durch die externe Beraterin Barbara Hess und durch Katharina Huss, der persönlichen Referentin der Landesvorsitzenden der GEW, gegeben. Nach einem Überblick über den Projektablauf wurde gemeinsam erörtert, was in der aktuellen Arbeit gut läuft und wo es noch Entwicklungsbedarf gibt. Als sehr gut bewertet wurde zum Beispiel die Kommunikation und Zusammenarbeit und das positive Klima in der Kreisarbeit Mannheim. Entwicklungsbedarf wurde noch in der Absprache mit den anderen Kreisen gesehen. So könnte man z.B. Veranstaltungen kreisübergreifend planen und so gemeinsame Einladungen erstellen, gemeinsam Experten suchen bzw. aus den einzelnen Kreisen stellen und so Zeit und Ressourcen sparen. Außerdem wurde darüber nachgedacht, zum Beispiel den Stewi-Beratungsnachmittag in einem Onlineformat auszuarbeiten und diesen dann für die Beratungssuchenden online anzubieten. Im nächsten Schritt erarbeitete Barbara Hess mit den Mitgliedern des Kreisvorstandes Mannheim, welche Veranstaltungen im Rahmen des OE-Projektes begleitet werden sollen. Die Mannheimer wählten eine bildungspolitische Veranstaltung zur Zukunft der weiterführenden Schule, ihre Mitgliederversammlung und eventuell den Online-Stewi-Nachmittag aus.

Nach dem Mittagessen wurde dann die Kreisarbeit ohne die beiden Beraterinnen weiter geplant. Schon im September ist das nächste Treffen anberaumt, bei dem wieder gemeinsam die Umsetzung der Veranstaltungen weiterkonzipiert wird.