Sie sind hier:

...Wertschätzung meiner Arbeit durch angemessene Bezahlung

08.03.2017

In der zweiten Runde der Initiative "Bildung. Weiter denken!" hat die GEW gefragt: Was heißt gute Arbeit für euch? Auf Wandzeitungen haben Kolleg/innen ihre Antworten gesammelt.

Neben zahlreichen Fotos von Wandzeitungen haben GEW-Mitglieder aus ganz Baden-Württemberg auch Statementfotos, Leserbriefe und Gedanken geschickt, was gute Arbeit für sie ausmacht.

  • "Bewahrung der kleinen Schulen, insbesondere der Grundschulen und SBBZs mit dem Förderschwerpunkt Lernen."
  • "Der Organisationserlass für das SBBZ mit dem Förderschwerpunkt Lernen sollte für kleine Schulen dringend verändert werden. Schwierigkeit: Die Lehrerstundenzuweisung müsste sich nach der tatsächlichen Schülerzahl am SBBZ richten und nicht nach einem prozentualen Anteil der Schülerzahl im Einzugsgebiet der Schule."
  • "eine gute Unterrichtsversorgung"
  • "mehr Zeit für die pädagogische Arbeit"
  • "mehr Unterstützung für die Umsetzung der Inklusion und des Ganztagesangebots"
  • "Kontinuität und Vertrauen in die Eigenständigkeit von Schulen"
  • A13 für alle Grundschullehrkräfte"
  • Festverträge und Bezahlung während der Ferien für Lehrkräfte in der Personalreserve"
  • Senkung der Arbeitsbelastung des Personals"
  • mehr Lehrerwochenstunden für die Vorbereitungsklassen"
  • "eine bessere Balance zwischen Arbeit und Freizeit"

Weitere Fotos von Wandzeitungen können an internet(at)gew-bw(dot)de geschickt werden.

"

Zurück