GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Pressemitteilung

Resolutionsbeschluss

im Rahmen der Kreisversammlung vom 21. November 2019

  • Die Reserve wird knapp, Südwestpresse, 10.09.2019
  • Das größte Problem ist der Lehrermangel, Südwestpresse, 23.10.2019
  • An einigen Schulen wird der Platz knapp, Südwestpresse, 8.10.2019

So titelte die Südwestpresse in den vergangenen Wochen. Zahlreiche weitere Artikel befassen sich mit dem katastrophalen Lehrermangel an unseren Schulen.

Foto: Kay Herschelmann

Besonders knapp wird es an den Grundschulen und den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren.

Und was tut die Kultusministerin? – Aus dem Ministerium hört man nichts, was entscheidend zu einer Verbesserung führen wird. Die Belastungen müssen die Kolleginnen und Kollegen an den Schulen ausbaden, wenn Klassen zusammengelegt werden müssen, fachfremder Unterricht gehalten werden muss oder notwendige Fortbildungen wegen des Lehrermangels nicht angetreten werden können.

Wir fordern deshalb, dass die Vertretungsreserve endlich ausgebaut wird.

Arbeitslose Gymnasiallehrkräfte müssen mit attraktiven Qualifizierungsangeboten für den Unterricht in anderen Schularten vorbereitet werden. Die Ausbildungskapazitäten an den Pädagogischen Hochschulen müssen deutlich ausgebaut werden. Insgesamt muss der Lehrerberuf wieder attraktiver werden. Das geht unter anderem mit einer den Anforderungen gemäßen Besoldung und einer Erhöhung des Personals.

Robert Burkhardt
Pressereferent