GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Über 70 LehramtsanwärterInnen nehmen am Schulrechts-Crashkurs der GEW teil.

Von früh bis spät in Schulrecht auf Höchstleistung getrimmt, so lautete das Tagesprogramm für die jungen Lehramtsanwärter*innen in den Räumen des Seminars Laupheim am vergangenen Samstag.

Bei schönstem Wetter begrüßte die Kreisvorsitzende Heidi Drews über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Seminar Schulrecht-Crashkurs mit etwas trockenem aber für die Prüfung der Studierenden wichtigen Inhalt. Sowohl die beiden Referenten David Bitrovic und Thomas Reck von der Rechtsberatungsstelle der GEW-Südwürttemberg als auch die Kreisvorsitzende Heidi Drews und der Seminarbeauftragte Andreas Posch arbeiten stets ehrenamtlich und engagieren sich seit Jahren für eine gute Ausbildung der jungen zukünftigen Kolleginnen und Kollegen. „Das Interesse an den Prüfungsvorbereitungskursen ist stets ungebrochen gut“, so Drews. Fragen wie: „Kann einem Schüler für eine vorgezogene Urlaubsreise unterrichtsfrei gegeben werden?“, oder „wie verläuft das korrekte Verfahren bei „Schulabstinenz“?“ gehören ebenso dazu, wie versicherungsrechtliche Abläufe bei Schulunfällen, Datenschutz und Elternrecht und vieles Weitere mehr. Damit die Stimmung rundum positiv bleibt, sorgen die Ausrichter der GEW Biberach für reichlich gesunde Verpflegung und weisen auf weitere attraktive Angebote hin, wie die interessanten Kurse zum Classroom-Management oder dem Bewerbertraining, exklusiv für alle Anwesenden. So vergehen die Stunden wie im Flug und am Ende sind die Teilnehmenden froh und dankbar und fühlen sich gut vorbereitet -die Prüfung kann kommen.