GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Arbeitsbedingungen von Lehrkräften verbessern

Auf Kante genäht zu arbeiten, macht krank und engt ein

Die GEW Kreis Freiburg hat eine Petition erarbeitet, um auf die zunehmende Überlastung von Lehrkräften aufmerksam zu machen. Innerhalb weniger Tage zeichneten 255 Lehrkräfte die Forderungen an die Landespolitiker. Die Kernforderungen sind:

  • Ressourcenerhöhungen für Inklusion, Schulleitungen, Schulentwicklung u.a.
  • Bildung muss konsequent von der sozialen Herkunft entkoppelt werden
  • Einkommens- und Arbeitsbedingungen müssen so gestaltet werden, dass Lehrkräfte gesund und gerne bis zur Regelaltersgrenze unterrichten können
  • Alle Lehrkräfte müssen künftig nach A13 besoldet werden, damit die Grundschulen nicht abgehängt werden
  • Eine feste Vertretungsreserve von 10%

 

Am 24. April machte die GEW Kreis Freiburg im Rahmen einer Presseaktion „Belastungen senken“ auf die Missstände aufmerksam.

Den vollen Wortlaut der Petition sowie eine Unterschriftenliste können Sie hier downloaden.

Die Unterschriften-Liste senden Sie an: Peter Fels, Franz-Kohlhepp-Str. 23, 79115 Freiburg.