GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Konstituierende KVS Oktober 2015

Neues Vorsitzenden-Team seit November 2015

Neues Vorsitzenden-Team: Inken König und Martin Hettler mit dem Stellvertreter Matthias Kaiser und der Stellvertreterin Susi Gräbitz (von links ohne Strauß)
(mit Strauß) Ute Falkenberg, Barbara Hufnagel und Barbara Hauser standen nicht mehr zur Wahl

Pressemitteilung vom 30.10.2015

Altersdurchschnitt der Kreisvorsitzenden deutlich verringert

Neuwahlen bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Kreis Ludwigsburg

Gestern fanden in Ludwigsburg im Rahmen einer Kreisversammlung die Wahlen der Vorstandsmitglieder der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft statt. Die GEW Kreis Ludwigsburg vertritt 2843 Mitglieder aus allen Bildungsbereichen.

Im Team der Kreisvorsitzenden stand Ute Falkenberg nicht mehr zur Wahl. Wiedergewählt wurde Martin Hettler, nun neu im Team mit Inken König. Beide unterrichten an Gemeinschaftsschulen im Kreis Ludwigsburg.

Die beiden Stellvertretenden Kreisvorsitzenden, Barbara Hauser und Barbara Hufnagel, standen nicht mehr zur Verfügung. Gewählt wurden Susi Gräbitz, Lehrerin an einer Werkrealschule, und Matthias Kaiser, Lehrer am Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Sprache in Ludwigsburg. Mit dieser Wahl verringerte sich der Altersdurchschnitt der gewählten von 57,75 auf 41,25 Jahre. In der Summe verringerte sich das Alter der vier Vertreter/innen des Kreises von gemeinsamen 231 auf 165 Jahre.

Die GEW Kreis Ludwigsburg freut sich über ihren engagierten Nachwuchs. Die Ausscheidenden werden sich weiter dort, wo Bedarf ist, in die GEW-Arbeit einbringen.

Der GEW-Kreisvorstand setzt sich darüber hinaus aus dem Rechner, den Protokollanten, den Vertreterinnen der Organisationsbereiche und den Vorsitzenden der Kreisfach- und personengruppen zusammen. Damit sind alle Schularten sowie der sozialpädagogische Bereich und der KiTa-Bereich im Kreisvorstand vertreten. Es macht die Stärke der GEW aus, dass sie als Bildungsgewerkschaft die Interessen aller Beschäftigten im Bildungsbereich vertritt.

Gewählt wurden auch die Delegierten für die Landesdelegiertenversammlung (LDV), die im März 2016 als höchstes Organ der GEW Baden-Württemberg tagt. Bildungspolitische Aspekte kamen in Anträgen an die LDV zum Tragen. Die Kreisversammlung verabschiedete einen Antrag zur Einführung von Ethik ab Klasse 1. Dies ist im Koalitionsvertrag so vorgesehen, bisher aber nicht umgesetzt. Weitere Anträge beschäftigten sich mit der Situation der Werkrealschullehrkräfte im Zusammenhang mit Schulauflösungen, fordern ein Ende der Absenkung der Eingangsbesoldung für Berufseinsteiger/innen und eine Besoldung nach mindestens A 13 bzw. E 13 für Grund- und Sekundarschullehrkräfte.

Mit der Verjüngung des Vorstandes hat die GEW Kreis Ludwigsburg die hohe Qualität der Kreisarbeit auch in der Zukunft sichergestellt.