GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Jubilarehrung Ortsverband Schwäbisch Gmünd

Für ihre langjährige Treue dankte am Donnerstag, 18. Mai 2017 der Ortsverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) vielen Mitgliedern.

Aus diesem Anlass hatte der Ortsvorstand etwas Besonderes für die Jubilare organisiert: Eine Führung durch das Museum Villa Seiz.

Die Kolleginnen und Kollegen wurden in der idyllischen Jugendstilvilla von Andrea Seiz, der Tochter des Künstlers Max Seiz, begrüßt. Auch Max Seiz selbst durften wir im Skulpturengarten persönlich begegnen.

Die Führung durch eben diesen und durch die Galerieräume der Dauerausstellung als auch durch die Sonderausstellung „From Pop Art to Pop Surrealism“ von James Francis Gill, die von März bis Mai zu sehen war, war sehr interessant und kurzweilig.

Bei einem gemütlichen Essen in der Kleinen Schweiz dankten die Ortsverbandsvorsitzenden Jutta Trautmann-Böhm, Safiyet Brucks und Birgit Konstantinidis den Jubilaren für ihre langjährigen Mitgliedschaften mit der Übergabe der Urkunden.

Geehrt wurden

für 50 Jahre: Adalbert Uhl, Jürgen Patzelt, Heinz Krieger

für 45 Jahre: Gudrun Streicher, Brigitte Fas, Ludwig Grimminger, Albrecht Hartmann

für 40 Jahre: Angelika Bühlmaier, Walter Bretzler, Judith Bleicher, Günther Fritz, Rosemarie Köder, Evelin Eble, Gerlinde Walcher, Rainer Kieß, Elisabeth Widmann

für 35 Jahre: Beate Hägele, Ernst, Hehr, Charlotte Bogenschütz, Daniela Maschka-Dengler

für 30 Jahre: Minika Glasmann-Podeswik, Margit Klopfer, Gisela Eckhoff, Babara Schmidt-Bartels, Wolfgang Lang, Beate Glaser

für 25 Jahre: Ute Dlask, Gitta Reinartz, Margit Schlotterer, Claudia Kopp, Elisabeth Rothbächer, Petra Neher-Mack, Susanne Wendel-Funk, Helma Walzenbach, Andrea Liebl, Edmund Penzkofer