GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

GEW wählt Kreisvorstand

Bericht in der Schwäbischen Post
Samstag, 10.10.2015

Aalen. GEW-Mitglieder aus Aalen, Ellwangen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd haben einen neuen Kreisvorstand des GEW-Kreises Ostwürttemberg gewählt Gewählt wurden im Team: Walter Nollenberger (Aalen) und Margit Wohner (Schwäbisch Gmünd) als Vorsitzende sowie Lea Gnosa und Volker Spellenberg (beide Heidenheim) als Stellvertreter.

Zudem wurden die scheidenden Vorsitzenden Sabine Ocker (Heidenheim) sowie Joachim Nussbaum (Schwäbisch Gmünd) vom Mit-Vorsitzenden Walter Nollenberger mit herzlichen Worten und Dank für das Geleistete verabschiedet. Rückblickend sprach Nussbaum von zahlreichen Aktionen, die dem Kreis in diesen vier Jahren gelungen waren: etwa Info-Veranstaltungen, Beteiligung an Streiks und Schulungen.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurden für weitere Positionen gewählt:

Adelheid Singer-Luschka (Rechnerin), Gerlinde Wittek (Schriftführerin), Volker Spellenberg (Pressereferent), Karin Köditz (Beauftragte der Vertrauensleute), Christiane Lebeda (Vertreterin der Seminare) und Margit Wohner als Vertreterin des örtlichen Personalrats GHWRGS.

Das Bild zeigt (v l.): Lea Gnosa, Adelheid Singer-Luschka, Walter Nollenberger, Gerlinde Wittek, Margit Wohner und Volker Spellenberg.