GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

GEW erreicht Rekord-MitgliederzahlZuwachs in allen Schularten und Bildungsbereichen

Die GEW hat in Baden-Württemberg 50.200 Mitglieder – und damit einen neuen Höchststand. Auch bei der Altersstruktur gibt es eine erfreuliche Entwicklung. So ist die Bildungsgewerkschaft für die Zukunft gut aufgestellt und wird vom Land gehört.

03.05.2019 - GEW-Pressemitteilung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat in Baden-Württemberg eine Rekord-Mitgliederzahl von 50.200 erreicht. Die meisten Eintritte seit Januar 2019 verzeichnete die DGB-Gewerkschaft bei Gymnasial- und Grundschullehrkräften. Dies teilte die GEW-Landesvorsitzende Doro Moritz auf einer landesweiten Vertrauensleute- und Personalräte-Tagung in Stuttgart mit.

„Die Beschäftigten in allen Schularten und Bildungseinrichtungen wissen, wie wichtig eine starke Interessenvertretung ist, um die Lern- und Arbeitsbedingungen an Kitas und Schulen zu verbessern. Dass jetzt Kultusministerin Eisenmann nach der Lehrerbedarfsprognose der GEW 10.000 zusätzliche Lehrerstellen fordert, zeigt, dass die Landesregierung die Kritik und die konstruktiven Vorschläge der pädagogischen Profis in der größten bildungspolitischen Interessenvertretung ernst nimmt und berücksichtigt“, sagte Doro Moritz, Landesvorsitzende der GEW. Auch zu Maßnahmen der Lehrkräftegewinnung ist die GEW in konkreten Gesprächen mit dem Kultusministerium bereit.

Die GEW ist die DGB-Gewerkschaft mit dem größten Frauenanteil, gut 70 Prozent der Mitglieder sind weiblich. Steigende Mitgliedszahlen hat die GEW Baden-Württemberg bereits seit Anfang der 90er-Jahre. Zuwächse gab es in allen Schularten und Bildungsbereichen. Dabei gelang es der GEW auch, den Generationswechsel zu gestalten und viele jüngere Mitglieder zu gewinnen. Etwa 20.000 der organisierten Lehrkräfte und Erzieherinnen sind unter 40 Jahre alt.

Die GEW ist im Südwesten die größte bildungspolitische Interessenvertretung und organisiert deutlich mehr Lehrerinnen und Lehrer als die vier Lehrerverbände des Beamtenbunds. In Deutschland hat die GEW 270.000 Mitglieder. Auch bundesweit hat die Bildungsgewerkschaft unter dem Dach des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) eine positive Mitgliederentwicklung, der Landesverband Baden-Württemberg hat dabei vor Nordrhein-Westfalen die meisten Mitglieder aufzuweisen.

Zurück