GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Hauptvortrag

Gerhard Ziener

geboren 1958, ist evangelischer Theologe und Schulpädagoge. Er arbeitet seit 16 Jahren hauptamtlich als Dozent für Lehrer*innenbildung am Pädagogisch-Theologischen Zentrum in Stuttgart-Birkach. Ausgelöst durch die Arbeit am Bildungsplan 2004 hat Gerhard Ziener sich über die Landesgrenzen hinaus Expertise erarbeitet in Fragen der Kompetenzorientierung, ihrer Methodik und Didaktik sowie der Frage der Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht vor allem in Real- und Gemeinschaftsschulen. Maßgeblich mitverantwortlich für den Bildungsplan 2016 in Baden-Württemberg, vertritt Ziener eine eigene, kritische Position zu diesem Bildungsplan, vor allem unter der Perspektive des Umgangs mit Heterogenität.

Bibliografie in Auswahl:

Gerhard Ziener: Bildungsstandards in der Praxis. Kompetenzorientiert unterrichten, Seelze 2008.
Ders., Herausforderung Vielfalt. Kompetenzorientiert unterrichten zwischen Standardisierung und Individualisierung, Seelze 2016
Ders., Welche Qualität soll entwickelt werden – und mit welchen Mitteln? Ein neues „Qualitätskonzept für das Bildungssystem Baden-Württembergs“. Fragen eines arglosen Lesers. In: Lehren & Lernen. Heft 8-9/2017. S. 75-78.
Ders. / Mathias Kessler: Kompetenzorientiert unterrichten – mit Methode, Seelze 2012