GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Alle Publikationen zum Thema Tarif und Arbeitnehmer/innen

Name Datum Kategorie
Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Nebentätigkeiten Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Nebentätigkeiten
Mit Einführung der neuen Tarifverträge im öffentlichen Dienst im Jahr 2006 wurde tariflich geregelt, dass Nebentätigkeiten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst nur noch anzeigepflichtig sind.
pdf Datei laden (pdf - 227.46 KB)
05.06.2018

Schule
Tarif
TV-L

Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Früher aufhören – länger arbeiten – alles ist möglich! Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Früher aufhören – länger arbeiten – alles ist möglich!
Auf Druck der GEW hat das Kultusministerium seinen Aufruf zur Weiterarbeit nun auch um die bestehende rechtliche Möglichkeit für tarifbeschäftigte Lehrkräfte ergänzt. Ob man länger arbeiten möchte oder früher aufhören will, muss jeder und jede für sich entscheiden.
pdf Datei laden (pdf - 240.96 KB)
01.09.2018

Schule
Tarif
TV-L

Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Arbeitszeit Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Arbeitszeit
Verbeamtete Lehrkräfte haben eine 41 Stunden-Woche. Für Tarifbeschäftigte des Landes gilt die 39,5-Stunden-Woche. Nur an den Schulen ist das anders. Da müssen sie das gleiche Deputat erfüllen, obwohl sie viel weniger verdienen. Warum ist das so?
pdf Datei laden (pdf - 250.13 KB)
02.03.2018

Schule
Tarif
TV-L

Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Alters- und Schwebehindertenermäßigung Info für tarifbeschäftigte Lehrkräfte: Alters- und Schwebehindertenermäßigung
Zuständig für die Umsetzung der Deputatsermäßigung sind die Schulleitungen. Es schadet nicht, sie rechtzeitig darauf hinzuweisen, im kommenden Schuljahr die individuelle Ermäßigung bei der Verteilung der Lehraufträge zu berücksichtigen.
pdf Datei laden (pdf - 223.04 KB)
09.05.2018

Schule
Mitglieder 60+
Gesundheit
Tarif
TV-L

Gesund und arbeitsfähig bleiben mit BETSI Gesund und arbeitsfähig bleiben mit BETSI
„Beschäftigungsfähigkeit teilhabeorientiert sichern“ (BETSI) dient dazu die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit zu erhalten. Das Präventionsprogramms BETSI wurde bereits in ausgewählten Staatlichen Schulämtern für tarifbeschäftigte Lehrkräfte und Pädagogische Assistent/innen durchgeführt. Seit 2017 besteht für alle Tarifbeschäftigten ein Rechtsanspruch auf diese Maßnahme.
pdf Datei laden (pdf - 422.24 KB)
24.04.2017

Tarif
TV-L
Gesundheit

GEW-Info: Neuer Tarifvertrag GEW-Info: Neuer Tarifvertrag
Am 1. August ist der Tarifvertrag zur Eingruppierung der Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis, den der Beamtenbund mit der Tarifgemeinschaft der deutschen Länder (TdL) im Frühjahr abgeschlossen hat, in Kraft getreten. Eine erste Analyse zeigt, dass der Tarifvertrag nur wenige Verbesserungen bringt, den Status Quo weitestgehend zementiert und die Bezahlung bei einigen neueingestellten Kolleg/innen sogar verschlechtert.
pdf Datei laden (pdf - 765.39 KB)
30.11.2015

Schule
Tarif
TV-L

GEW-Info: Befristet Beschäftigte GEW-Info: Befristet Beschäftigte
Die GEW kritisiert die Politik der Landesregierung, anstelle von Festeinstellungen vermehrt befristet Beschätigte zur Personaldeckung einzustellen. Diese Praxis hat dazu geführt, dass mittlerweile mehr als 4.000 Lehrkräfte im Schuldienst des Landes befristet beschäftigt sind. Tendenz steigend.
pdf Datei laden (pdf - 181.82 KB)
14.09.2017

Schule
Tarif
TV-L

GEW-Info: Befristet Beschäftigte GEW-Info: Befristet Beschäftigte
Die GEW kritisiert die Politik der Landesregierung, anstelle von Festanstellungen befristet Beschäftigte zur Personaldeckung einzustellen.
pdf Datei laden (pdf - 58.39 KB)
11.07.2016

Schule
Tarif

GEW-Info: 5-Punkte-Programm für Arbeitnehmer/innen GEW-Info: 5-Punkte-Programm für Arbeitnehmer/innen
Die Personengruppe Arbeitnerhmer/innen hat fünf Forderungen für Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis aufgestellt, die sie gegenüber Landtagsabgeordneten vertreten werden.
pdf Datei laden (pdf - 608.83 KB)
Publikation bestellen
24.05.2017

Tarif
TV-L

Erna geht in Rente Erna geht in Rente
Erna ist tarifbeschäftigte Lehrerin. Sie ist am 20.1.1956 geboren, ihre gesetzliche Rente beginnt am 1. des Folgemonats nachdem sie das 65. Lebensjahr plus 10 Monate erreicht hat. Das ist für Erna der 1.12.2021. Was muss sie tun, wenn sie in Rente gehen möchte?
pdf Datei laden (pdf - 405.40 KB)
Publikation bestellen
16.01.2017

TV-L
Tarif
Mitglieder 60+