Zum Inhalt springen

Tarifrunde 2023

Tarifrunde TVöD 2023

Am 24. Januar 2023 beginnen die Verhandlungen zum Tarifvertrag öffentlicher Dienst Bund und Kommunen (TVöD). In der Tarifrunde TVöD 2023 fordern die Gewerkschaften eine spürbare Gehaltserhöhung von 10,5 Prozent, mindestens aber 500 Euro, für die rund 2,5 Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen. Im Organisationbereich der GEW wird für Beschäftigte im kommunalen Sozial- und Erziehungsbereich verhandelt, beispielsweise für Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen. Nach dem Verhandlungsstart im Januar sind zwei weitere Verhandlungstermine am 22. und 23. Februar sowie vom 27. bis 29. März 2023 geplant.