GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

1918: Zwischen Weltkrieg und Revolution (leider bereits ausgebucht)

Führung durch die Kabinettausstellung in der Württembergischen Landesbibliothek mit Dr. Christian Westerhoff (Leiter der Bibliothek für Zeitgeschichte)

1918: Zwischen Weltkrieg und Revolution - Ein Entscheidungsjahr für Deutschland Im November 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal. Das letzte Jahr des Krieges war für die Deutschen gekennzeichnet von Hoffnungen, Enttäuschungen, Niederlage und Revolution. Sah es zu Beginn des Jahres so aus, als könnte Deutschland doch noch gewinnen, zeichnete sich im Laufe des Sommers die drohende Niederlage ab. Im Herbst bat das Deutsche Reich um die Einstellung der Kampfhandlungen. Die Novemberrevolution fegte schließlich die Monarchie hinweg. Nun begann der Kampf um die Grenzen und die Demokratisierung Deutsch­lands – Auseinandersetzungen, die das 20. Jahrhundert bestimmen sollten.

Die Ausstellung „1918: Zwischen Weltkrieg und Revolution. Ein Entscheidungsjahr für Deutschland“ in der Württembergischen Landesbibliothek gibt anhand ihrer teilweise erstmals gezeigten Sammelstücke einen Einblick in die Voraussetzungen, Stimmungen, Wendepunkte und Folgen dieses ereignisvollen Jahres im Deutschen Reich. Zu sehen sind Bücher, Broschüren und Zeitungen, Plakate, Fotografien, Postkarten, Flugblätter und andere Dokumente der Zeit wie auch Materialien, die als Ersatzstoffe dienen mussten.

Termin
21.11.2018, 16:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
WLB - Württembergische Landesbibliothek Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 8 (Zugang über Urbanstraße; bitte Zugangswege auf Lageplan beachten)
70173 Stuttgart
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
Lars Thiede
Gewerkschaftssekretär GEW Nordwürttemberg