GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Das hochbegabte Kind – Positiv auf Bildungshunger blicken

für pädagogische Fachkräfte in Kitas

Etwa zwei Prozent aller Kinder eines Jahrgangs sind hochbegabt. Bis vor wenigen Jahren war das Thema noch ein Tabu, dann wandelte sich die Sicht darauf, da im Zuge von Inklusion auch deutlich wurde, dass dies auch ein Teilaspekt/Thema der Inklusion ist.

Das Seminar möchte Unsicherheiten und Ängste nehmen, wenn Sie ein hochbegabtes Kind als pädagogische Fachkraft betreuen. Es möchte vermitteln, warum einige hochbegabte Kinder doch ein wenig anders sind als die meisten und sich manchmal auch so fühlen und wie man ihnen helfen kann.

Bei Nichtförderung haben es diese Kinder schwer und werden oft in falsche Schubladen gesteckt, nicht nur weil sie von Eltern, Freunden, Erzieher/innen und Lehrkräften das Äußerste abverlangen. Die Folgen sind oft schwerwiegend für diese Kinder. Dieses Seminar vermittelt Ihnen theoretisches Wissen und viel Information zum Thema Hochbegabung. Es soll Ihnen helfen, den Blick zu schärfen, genauer hinzusehen und zu hören, genauere Ursachenforschung und Analyse zu betreiben und nicht zuletzt einfach wachsam zu sein.

Inhalte:

  • Merkmale/Kennzeichen von hochbegabten Kindern
  • Fördermöglichkeiten/pädagogisches Handeln
  • Kooperation mit Eltern und anderen Institutionen
  • Information zu Intelligenztests
  • Unterschiede bei Mädchen und Jungen
  • Das Seminar findet in Kooperation mit der Pädagogischen Akademie Elchesheim-Illingen statt.
Termin
18.07.2019, 09:00 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort
Pädagogische Akademie Ute Jenkel
Speyerer Str. 35a
76477 Elchesheim-Illingen
Teilnahmebeitrag
für GEW-Mitglieder: 10 Euro; für Nichtmitglieder: 35 Euro
Anmeldeschluss
11.07.2019
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
Ansprechpartner_in
Barbara Braunagel
Sekretariat GEW Nordbaden
Ettlinger Straße 3a
76137 Karlsruhe
0721 18033291
Referent_in
Ute Jenkel, Leiterin der Pädagogischen Akademie