GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Fünf poetische Orte in Sindelfingen (Kreis Böblingen)

Es war 2005, als die GEW ihre Italienreise nach Pennabilli in der Romagna durchgeführt und dabei den Schriftsteller Tonino Guerra getroffen hat. Uns interessierte seine Idee der “Poetischen Orte”, wo durch spezifische Kunstwerke an vergessene Personen, Gebäude oder Orte erinnert werden soll – in Zeiten, in denen soziale Werte oder wichtige Erinnerungen rasant verschwinden. Nach diesem Vorbild sind nun in Sindelfingen seit 2006 fünf solche Poetischen Orte entstanden: zum Beispiel am ehemaligen Armesünderfriedhof oder an einem “magischen Winkel” der Altstadt. Wir treffen uns um 15 Uhr an der Sindelfinger Martinskirche und spazieren zu den fünf Kunstwerken. Kollege Philippscheck wird über die jeweilige spannende Grundidee informieren. Danach, etwa 16.30 Uhr, können wir uns noch gemütlich zusammensetzen.

Termin
17.05.2018, 15:00 - 16:30 Uhr
Veranstaltungsort
Martinskirche

Sindelfingen
Kalendereintrag herunterladen (ICS)