GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Israel und Palästina - wem gehört das Heilige Land?

für alle GEW Mitglieder im Ruhestand

Thema:  Israel und Palästina – wem gehört das Heilige Land?

Die aktuelle Lage in Israel und Palästina ist  wieder stark angespannt. Zwischenzeitliche Hoffnungen auf eine  mögliche friedliche Lösung  haben sich  mit der Ermordung  von  Jitzchak Rabin 1995   zerschlagen  und die derzeitigen Entwicklungen lassen auch  kaum  realistische Erwartungen zu, dass  in näherer Zeit  auch  nur ein langfristiger Friedensprozess aufgenommen werden könnte. Gerade deshalb aber ist es notwendig,  sich mit diesem Thema intensiv auseinander zu setzen.

Beschäftigen werden uns  sowohl die historischen Hintergründe, die Gründung des Staates Israel, die zahlreichen Kriege in der Region und deren Auslöser als auch die gescheiterten Friedensbemühungen. Dazu erfahren wir, wie der Konflikt von beiden Seiten durchgeführt wird und welche Rolle Deutschland und die Europäische Union spielen könnte.

Auch werden wir mehr über die vielen ungelösten Probleme erfahren z.B. die Flüchtlingsfrage, die Siedlungspolitik,  die wirtschaftliche Kluft zwischen beiden Staaten, die  Grenzziehung wie die Wasserpolitik.

Beginn
17.06.2019, 14:30 Uhr
Ende
21.06.2019, 13:30 Uhr
Veranstaltungsort
Georg-von-Vollmar-Akademie
Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel am See
Teilnahmebeitrag
GEW Mitglieder Eigenbeteiligung 150 €; 80 € EZ Zuschlag; Ehepartner (Nichtmitglieder) 280 € (im DZ)
Anmeldeschluss
22.03.2019
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner

Die Anmeldung ist möglich von Mittwoch, 13. März 2019, 9 Uhr bis Freitag, 22. März 2019.

Ansprechpartner_in
Monika Dehmelt
Tagungsmanagement
0711 210 30 26
Referent_innen
Prof. (em.) Dr. Peter Barth
Hochschule für angewandte Wissenschaften München
Axel Döring
pensionierter Revierförster Garmisch Patenkirchen
Hermann Sehringer
GEW-Mitglied im Ruhestand, Mitarbeiter im "Aktiven Ruhestand"