GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Migrierte Lehrkräfte in Baden-Württemberg: Berufsanerkennung, Bewerbungsverfahren und Berufseinstieg

für migrierte Pädago/innen und unterstützende Kolleg/innen mit Tipps und Unterstützung

Tipps und Unterstützung für migrierte Pädago/innen, unterstützende Kolleg/innen und Flüchtlingshelfer/innen
• Sie sind Lehrerin oder Lehrer mit einem ausländischen Abschluss und wollen in Deutschland
   unterrichten?
• Sie möchten als Personalrät/in, Kolleg/in oder Haupt- oder Ehrenamtliche/r in der
   Flüchtlingshilfe neu-migrierte Kolleg/innen dabei unterstützen, wieder in ihrem Beruf zu
   arbeiten?
• Sie haben Erfahrung mit dem Anerkennungsverfahren und möchten diese weitergeben?

Unsere Expert/innen 
• Katharina Rudel und Inka Edelmann, IQ-Netzwerk/ Beratungszentrum zur Anerkennung
   ausländischer Berufsqualifikationen - AWO Stuttgart (www.netzwerk-iq-bw.de),
• Roswitha Klepser, PH Weingarten (www.ph-weingarten.de),
• N.N., Personalrat und
• Malte Meyer, DGB Bildungswerk, Projekt ANERKANNT (www.migration-online.de),

informieren Sie über Wege in den Beruf und andere Möglichkeiten pädagogisch tätig zu sein. An Info-Tischen gibt es zudem die Möglichkeit gezielt mit Malte Meyer, Roswitha Klepser, Katharina Rudel und Inka Edelmann zu sprechen oder sich mit anderen migrierten Lehrkräften oder Personalrät/innen auszutauschen. Wir beraten Sie gerne und geben Ihnen hilfreiche Tipps und Informationen mit nach Hause.

Bitte geben Sie diese Einladung auch an Interessierte in Ihrem Umfeld weiter, die migrierte Lehrkräfte kennen
oder in der Flüchtlingsarbeit tätig sind.

PROGRAMM

16:00 Uhr Ankommen bei einem Imbiss

16:30 Uhr Begrüßung
                   Doro Moritz,
                   Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
                   Baden-Württemberg

16:40 Uhr Mein Weg in die Schule
                   Interview mit Driton Morina,
                   erfolgreich integrierte migrierte Lehrkraft in Weingarten

16:50 Uhr Was ist IGEL (Integration für geflüchtete Lehrer/innen)
                   Roswitha Klepser, PH Weingarten

17:05 Uhr Wie werden Berufsabschlüsse in Baden-Württemberg anerkannt? Welche
                   Aussichten gibt es bundesweit?
                  
Malte Meyer, DGB Bildungswerk

17:25 Uhr Welche Berufsmöglichkeiten gibt es für migrierte Pädagog/innen? Welche
                   Angebote für Qualifizierung gibt es in Baden-Württemberg?
                  
Katharina Rudel und Inka Edelmann,
                   IQ-Netzwerk Baden-Württemberg BW/AWO Stuttgart

17:45 Uhr Wir beraten
                   Malte Meyer, DGB Bildungswerk: Wie läuft das Anerkennungsverfahren in BW? Wie
                   kann ich migrierte Lehrkräfte und Pädagog/innen in meiner Einrichtung
                   unterstützen?
                   Katharina Rudel und Inka Edelmann,
                   IQ-Netzwerk Baden-Württemberg BW/AWO Stuttgart:
                   Welche Beratungs- und Unterstützungsangebote kann ich nutzen?
                   Roswitha Klepser (angefragt), PH Weingarten:
                   Wie kann ich in Baden-Württemberg studieren? (IGEL)
                   N.N. (Personalrat):
                   Welche rechtlichen Fragen gibt es bei Einstellungen usw.? Wie kann der Personalrat
                   unterstützen?

18:40 Uhr Abschlussrunde

18:55 Uhr Schlusswort & Verabschiedung
                   Doro Moritz

Die Veranstaltung wird moderiert von Monika Gessat, Leiterin des GEW-Vorstandsbereichs Grundsatzfragen und Mitglied im Landesausschuss Migration, Diversity, Antidiskriminierung (LAMA)

Termin
06.02.2019, 16:00 - 19:00 Uhr
Veranstaltungsort
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Str. 19
70174 Stuttgart
Teilnahmebeitrag
Kostenfrei, Reisekosten können übernommen werden (Es steht ein begrenzter Etat zur Verfügung)
Anmeldeschluss
31.01.2019
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner

Anfahrt:
Fußweg vom Bahnhof: Sie folgen der Königstraße etwa 500 Meter, überqueren den Schlossplatz, biegen nach dem
Buchhaus Wittwer rechts ein und gehen über die Theodor-Heuss-Straße zum Haus der Wirtschaft.
Parkmöglichkeiten: Parkhaus Hofdienergarage oder Tiefgarage Friedrichsbau
ÖPNV: S-Bahn, Linien S1 bis S6, Haltestelle Stadtmitte Stadtbahn, Linien U9 und U14, Haltestelle Börsenplatz

Ansprechpartner_in
Monika Dehmelt
Tagungsmanagement
0711 210 30 26
Referent_in
Susanne Reinig
Persönliche Referentin der Landesvorsitzenden
0711 210 30 16