GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Nicht so gemeint? Pädagogische Interventionen gegen Antisemitismus in der Schule

für Lehrkräfte aller Schularten

Antisemitismus ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, das auch vor dem Schulkontext nicht halt macht. „Du Jude“ oder „mach mal keine Judenaktion“ wird auf vielen Pausenhöfen als Schimpfwort gebraucht und aufsehenerregende Fälle antisemitischen Mobbings an Schulen beschäftigte die Öffentlichkeit in den vergangenen Jahren. Allerdings macht Antisemitismus auch vor dem Lehrer*innenzimmer nicht halt: Häufig haben Lehrkräfte Schwierigkeiten, Antisemitismus als solchen wahrzunehmen und dagegen vorzugehen, oder aber tragen selbst antisemitische Ressentiments in sich, die sie schlimmstenfalls auch an ihre Schüler*innen weitergeben. In dem Workshop wollen wir uns bildungspraktische Strategien erarbeiten, Antisemitismus in der Schule zu erkennen und zu thematisieren.

Referent*innen: Tom David Uhlig/N.N., Bildungsreferent*innen der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt

Termin
20.03.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
DGB-Haus Karlsruhe
Ettlinger Str. 3 a
76137 Karlsruhe
Teilnahmebeitrag
für GEW-Mitglieder: kostenfrei; für Nichtmitglieder: 10 Euro
Anmeldeschluss
13.03.2020
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
Ansprechpartner_in
Barbara Braunagel
Sekretariat GEW Nordbaden
0721 18033291