GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Sachen-Sammler & Fundstück-Forscher

für alle, die mit "Vorschul-" und Grundschulkindern arbeiten

„Die ganze Welt ist voll von Sachen, und es ist wirklich nötig, dass jemand sie findet.“ (Pipi Langstrumpf in Astrid Lindgren)

Kreatives Arbeiten mit Fundstücken und Alltagsmaterialien:

Kinder haben das wundervolle Talent, scheinbar unnütze oder einfach nur interessant aussehende Dinge zu sehen und zu finden, die andere weggeworfen haben oder nicht mehr benötigen. Wir greifen am bunten und praxisnahen Fortbildungstag diese Sicht auf die Welt auf, indem wir uns kreativen Ideen widmen, bei denen mit den gefundenen und gesammelten Dingen gearbeitet werden kann. Lassen Sie uns gemeinsam forschen und staunen, welche Anlässe für Kunst und Kreativität Fundstücke, Alltagsgegenstände und Naturmaterialien bieten können.

Wir widmen uns verschiedenen ästhetischen, sinnlichen und kreativen Zugängen zu Fundstücken, Alltagsgegenständen und gesammelten Dingen: u.a. Fundstücke mit allen Sinnen erkunden, Farb-Spuren hinterlassen, „Museum in a Box“ gestalten, Dinge zum „Leben“ erwecken. Neben dem eigenen Erleben und Schaffen gibt es Raum für fachlichen Austausch zu Impulsen und Umsetzungsmöglichkeiten in der eigenen Fachpraxis.

Sie erwartet ein kreativer Fortbildungstag, der

  • praxisnah, lebendig und abwechslungsreich ist,
  • vielseitige Ideen, Inspirationen, Methoden anbietet,
  • Zugänge zum kreativen, künstlerischen, handwerklichen Arbeiten bietet,
  • Lust machen soll, Ideen und Impulse direkt in der Praxis anzuwenden und umzusetzen,
  • Spuren in Ihrem Arbeiten, Ihrer Haltung und Ihrer Institution hinterlassen darf.

Ich freue mich auf die gemeinsame kreative Begegnung!

Ihre Sarah Spieler

Termin
30.10.2021, 08:30 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort


Freiburg
Teilnahmebeitrag
für GEW-Mitglieder: 10 Euro inkl. Verpflegung; für Nichtmitglieder: 30 Euro inkl. Verpflegung, zzgl. 18 Euro Materialgebühr
Anmeldeschluss
05.10.2021
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
Ansprechpartner_in
GEW Südbaden Bildungsprogramm
Referent_in
Sarah Spieler
Atelier- und Werkstattpädagogin, Sozialpädagogin