Zum Inhalt springen

79 80 Ravensburg. Alltag, Apokalypse, Autonomie

für alle

Wir bewegen uns in dieser Ausstellung zeitlich von den späten 1970er-Jahren durch die 1980er-Jahre. Zufällig ist dieses Jahrzehnt zwischen 1979 und 1989 in der alten Ravensburger Postleitzahl abgebildet.

Die Wende der 1970er zu den 80er Jahren war von weltpolitischen Ereignissen und Krisen geprägt: Kalter Krieg und atomare Bedrohung, die Umsetzung des NATO-Doppelbeschlusses durch die Bundesregierung mit der Stationierung von Mittelstreckenraketen in Mutlangen, die zweite Ölkrise, Umweltzerstörung, Luft- und Wasserverschmutzung sowie die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl.

Termin
- Uhr
Veranstaltungsort
Museum Humpis-Quartier
Marktstraße 45
88212 Ravensburg
Teilnahmebeitrag
für GEW-Mitglieder: 5 Euro; für Nichtmitglieder: 7 Euro
Anmeldeschluss
27.02.2024
Kontakt
Holger Bolay
GEW Südwürttemberg (SW)
Adresse Frauenstraße 28
89073 Ulm
Telefon:  0731 9213723
Referent_in
Kerstin Müller
GEW Kreis Ravensburg/Bodenseekreis