GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Wie geht Gemeinschaftsschule?

Diskussionsveranstaltung der GEW und des Fritz-Erler-Forums Baden-Württemberg, Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung

Vor sechs Jahren hat die frühere grün-rote Landesregierung die neue Schulart Gemeinschaftsschule als Wahlangebot für die Kommunen und Eltern in Baden-Württemberg eingeführt. Landesweit gibt es im aktuellen Schuljahr bereits über 300 Gemeinschaftsschulen. Die Eduard-Spranger Schule ist eine erfolgreiche Gemeinschaftsschule in Baden-Württemberg. Anhand dieses Beispiels wollen wir mit Ihnen diskutieren:

  • Was macht das Konzept des gemeinsamen Lernens aus?
  • Was berichten Lehrkräfte und Schüler/innen aus der Praxis?
  • Wo stehen die Schulen vor Herausforderungen und welche Lernerfolge können bereits verzeichnet werden?
  • Wie hat sich die neue Lernkultur in der Bildungslandschaft etabliert? Lehrer/innen, Schüler/innen, Vertreter/innen der Eltern, der Wirtschaft und der Gewerkschaft freuen sich auf Ihre Fragen

Programm

18.30 Uhr: Begrüßung durch Martina Jenter-Zimmermann (GEW-Bezirksvorsitzende) und
                    Sarah Hepp (Fritz-Erler-Forum)

18.35 Uhr: Grußwort

18.45 Uhr: Film „Warum Gemeinschaftsschule?“

19.00 Uhr: Einblick in einen außergewöhnlichen Schulalltag

19.15 Uhr: Praxisblick auf die Gemeinschaftsschule

19.45 Uhr: Tischgespräche

20.20 Uhr: Abschlussplenum

20.45 Uhr: Ende

Termin
07.11.2018, 18:30 - 20:45 Uhr
Veranstaltungsort
Eduard-Spranger-Schule
Paul-Pfizer-Str. 61
72762 Reutlingen
Kalendereintrag herunterladen (ICS)Anmelden
 Routenplaner