Zum Inhalt springen

Workshop Methoden der Erwachsenenbildung

für Teamer*innen von Personalräteschulungen

Wir wollen uns in diesem Workshop mit folgenden Inhalten beschäftigen:

- Input zu den wissenschaftlichen Grundlagen über das Lernen Erwachsener

- Kennenlernen von aktuellen Methoden der Erwachsenenbildung

- Austausch und Konzeptionsmöglichkeiten zu aktuellen Methodenideen auf Personalräteschulungen

Hinweis:

Für diejenigen, die bereits letztes Jahr an der Online-Kurzversion des Workshops teilgenommen haben, ist es möglich, erneut teilzunehmen, um die theoretisch kurz besprochenen Ideen nun auch auszuprobieren. Der Input zu den wissenschaftlichen Grundlagen über das Erwachsenenlernen wird am Freitag der Hauptprogrammpunkt sein, sodass es für euch möglich wäre, auch erst am Samstag dazuzukommen. Bitte kennzeichnet das in der Anmeldung unter "Sonstiges", wenn ihr nur am Samstag dazukommen wollt. 

Für diejenigen, die sich nun neu zum Workshop anmelden, ist es sinnvoll, an beiden Tagen teilzunehmen, da erst die Grundlagen über das Erwachsenenlernen ermöglichen, einen effektiven Einsatz von Methoden für die eigenen Veranstaltungen zu wählen.

Zu der Referentin Katja Börner:

Katja studiert Erwachsenenbildung an der PH in Ludwigsburg und schreibt aktuell ihre Masterarbeit. Ihre Schwerpunkte sind Politische Bildung & Diversität.

Zur Verknüpfung von Theorie & Praxis hat sie den Bildungsverein Denkeffekt e.V. mitgegründet, der sich mit zeitgemäßer Erwachsenenbildung und ihrer Methodik
auseinandersetzt.

Seit ihrem Praktikum 2020 bei der GEW Baden-Württemberg in Stuttgart ist Katja selbst GEW-Mitglied.

Beginn
Ende
Veranstaltungsort
Ev. Akademie Bad Boll
Akademieweg 11
73087 Bad Boll
Teilnahmebeitrag
kostenfreie Teilnahme NUR für GEW-Mitglieder
Anmeldeschluss
05.09.2024
Kontakt
Sigrid Widmer
Tagungsmanagement
Telefon:  0711 21030-11
Referent_innen
Katja Börner
Referentin für zeigemäße Erwachsenenbildung
Manuela Reichle
Referentin für Hochschule und Forschung; für Frauen-, Geschlechter- und Gleichstellungspolitik; gewerkschaftliche Bildung
Telefon:  0711 21030-24