GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Streifzug durch das Welterbe; Urgeschichtliches Museum

für Lehrkräfte aller Schularten

Das urgeschichtliche Museum Blaubeuren präsentiert die älteste Kunst der Welt in der Landschaft ihrer Entstehung und gibt Einblicke in die Vorstellungswelt der Steinzeit. Am südlichen Rand der Schwäbischen Alb liegen wichtige prähistorische Fundstellen. In vier Höhlen des Ach- und Lonetals (Geißenklösterle, Hohle Fels, Hohlenstein-Stadel und Vogelherdhöhle) wurden aus Mammutelfenbein geschnitzte Tier- und Menschenfiguren entdeckt, die mit einem Alter von rund 40.000 Jahren zu den ältesten Kunstwerken der Menschheit gehören. Ebenso alte Flöten aus Mammutelfenbein und Vogelknochen sind die ältesten nachgewiesenen Musikinstrumente der Menschheit. Zusammen mit vielen Schmuckfunden geben diese Objekte einen tiefen Einblick in das symbolische Denken der frühen modernen Menschen. Die Höhlen erhielten im Juli 2017 die Anerkennung als UNESCO-Welterbe.

Termin
28.04.2018, 14:00 - 15:30 Uhr
Veranstaltungsort
Urgeschichtliches Museum
Kirchplatz 10
89143 Blaubeuren
Teilnahmebeitrag
für GEW-Mitglieder kostenlos; für Nicht-Mitglieder 8€ (inkl. Eintritt)
Anmeldeschluss
13.04.2018
Kalendereintrag herunterladen (ICS)
 Routenplaner
Ansprechpartner_in
Angelika Brenner
GEW Südwürttemberg (SW)
Panoramastraße 20
72813 St. Johann
0731 921 37 24