GEW Baden-Württemberg

Mitglieder im Ruhestand

Exkursion ins „Reich der Meerengel“ und Peter & Paul – Kirche in Nusplingen

Schöne Landschaft, geschützte Natur, geologische Ausgrabungen und ihre Fossilien sind die Höhepunkte des geologischen Lehrpfades in Nusplingen, der ins „Reich der Meerengel“ führt. Davon ließ sich eine Gruppe von Ruheständlern samt Partnerinnen und Partnern verlocken und folgte der sachkundigen Führung von Herrn Schött zu diesen Besonderheiten.

Der Nusplinger Plattenkalk (seit 1839 erforscht) ist eine spektakuläre Fossilienlagerstätte, die vom Leben in einer weit draußen im süddeutschen Jurameer liegenden Lagune mit der ganzen Vielfalt ihrer Lebewelt vor 150 Mio. Jahren erzählt.
Jedes Jahr werden durch die weiterhin laufenden Grabungen neue, noch nie dagewesene Fossilienfunde entdeckt.

Unsere Gruppe hatte das Glück im Steinbruch auf den Gründer des Forschungsprojekts Dr. Dietl und den Projektleiter Dr. Schweigert vom Naturkundemuseum Stuttgart  zu treffen, die uns über die mühsame Arbeit aufklärten, diese Fossilien im Plattenkalk zu finden und zu bergen.

Mit großer Begeisterung drehten wir ebenfalls so manchen Stein um und wurden tatsächlich fündig.

Benannt ist dieser geologische Lehrpfad, den es seit 2005 gibt, nach Fossilienfunden einer Haiart, die wegen ihrer flügelähnlichen Flossen „Meerengel“ genannt wird.

Nach dem Rundweg, der auch durch wunderschöne Landschaft gekennzeichnet ist, besuchte die Gruppe noch die alte Friedhofkirche Peter & Paul in Nusplingen.

Der Kollege Herbert Schäfer führte uns durch dieses Kleinod. Die Kirche aus dem 11. Jahrhundert wurde von 1996 bis 2003 aufwändig restauriert und birgt eine Vielzahl von Kostbarkeiten. Zum Beispiel einen Hochaltar mit 5 Skulpturen aus der Spätgotik  oder Wandmalereien aus der Renaissance.

Den Ausklang dieses erlebnisreichen Nachmittags bildete eine Einkehr im Gasthaus Zum Hirsch. Alle waren sich einig, das war eine hochinteressante Exkursion und dankten der Organisatorin vom Mir-Team Berthild Fechner.