GEW Baden-Württemberg

Mitglieder im Ruhestand

Auch den GEW-Pensionären ging ein Licht auf

Unser Teammitglied Rose Merz hat diese Besichtigung ermöglicht und organisiert. Trotz überaus großem Interesse konnte die Firma RIDI aus Platzgründen leider nur 20 Personen zulassen und im Nachhinein muss man diejenigen, die wegen verspäteter Anmeldung nicht zum Zuge kamen, sehr bedauern.

Die Pensionäre durften unter fachkundiger Anleitung den ganzen Betrieb besichtigen, lernten etwas über den rasanten Wandel der Produkte in dieser Branche und waren beeindruckt von der modernen Technologie bei der Fertigung.  Maschinen und sogar Roboter  formen und stanzen Metall nicht nur schneller, sondern auch präziser als dies menschliche Arbeitskräfte leisten könnten. So zogen Roboter Kabel in die vorgestanzten Gehäuse fürLeuchten, die die Firma RIDI  für den industriellen oder gewerblichen Bereich herstellt. Ein großer Auftrag kam von der Firma Aldi-Süd, die ihre Kassen und Regale mit beleuchteten Anzeigetafeln ausstattet.

Im Anschluss an den Rundgang wurden wir in die ansprechende Kantine zu Kaffee und Kuchen eingeladen und von dem jungen Industriekaufmann, der uns den Betrieb gezeigt hatte, wurden noch viele Fragen, insbesondere zu den Arbeitsbedingungen und sozialen Aspekten des Betriebs beantwortet. Die GEW-Pensionäre danken der Firma RIDI für diesen informativen und eindrucksvollen Nachmittag.

Es war einhellige Meinung: Mit solchen Veranstatlungen lässt sich der Ruhestand aushalten.

Christa Landwehr