GEW Baden-Württemberg
Sie sind hier:

Die Stimme für die ‘‘Kellerkinder‘‘ der Bildungspolitik

Die GEW Ludwigsburg gratuliert Erhard Korn zur Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg

Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung „65 Jahre Landesschulbeirat“ wurde der frühere Steinheimer Schulleiter Erhard Korn für seine ehrenamtliche Tätigkeit mit der silbernen Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Ministerialdirigent Vittorio Lazaridis würdigte Korns Wirken als „Stimme der Hauptschulen“ im Landesschulbeirat, in dem die relevanten gesellschaftlichen Gruppen das Kultusministerium beraten.

Der seit 2014 pensionierte Rektor der Blankensteinschule hatte sich im Landesschulbeirat 20 Jahre für die Gleichstellung der Lehrkräfte an Haupt- und Werkrealschulen eingesetzt, als ehemaliger Hauptschüler aber auch den Schülerinnen und Schüler dieser Schulart eine Stimme gegeben, die auch heute noch oft die Kellerkinder der Bildungspolitik sind. Vielfältig aktiv war Korn zudem seit 1975 in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, anfangs als Junglehrervertreter für den Kreis Ludwigsburg, später als Vorsitzender der Ortsverbände Besigheim und Marbach, seit 1995 als Mitglied im Landesvorstand und Vorsitzender der Fachgruppe Hauptschulen auf Landesebene. Die Chance eines Aufstiegs der Hauptschullehrerinnen und Lehrer und die Weiterentwicklung von Werkrealschulen zu Gemeinschaftsschulen hat er engagiert unterstützt. Heute ist Erhard Korn der GEW als Vorsitzender (im Team) des Vorstandsbereichs Grundsatzfragen verbunden und setzt sich dort für eine Stärkung der Demokratiebildung und Friedenserziehung ein. An der Blankensteinschule war er 1997 Gründungsmitglied und bis 2015 stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, dem er auch heute noch verbunden ist.

Text: Inken König (Kreisvorsitzende im Team, Kreis Ludwigsburg)

Foto: Hans-Peter Haller, es zeigt rechts Mdgt. Lazaridis, Leiter Abt. Allgemeinbildende Schulen KM, und links, Erhard Korn