Zum Inhalt springen

Dem Minderheitenstress standhalten – Empowerment

für LSBTI*-Pädagog*innen

Trotz erreichter Fortschritte in der Antidiskriminierungspolitik und der rechtlichen Gleichstellung von Menschen mit nicht-heterosexueller Lebensweise ist das Coming-out für uns als nicht-heterosexuell lebende Menschen immer wieder eine Herausforderung.

Im Workshop betrachten wir gemeinsam die erlebten Prägungen und Stressfaktoren beim Coming-out und suchen nach geeigneten Widerstandsressourcen. Das Konzept der persönlichen Resilienz ist hierbei von Nutzen und wird im Laufe des Workshops genutzt.

Vorgehen im Workshop: Kurzvorträge, Selbsterfahrungsübungen und Fallbeispiele der Teilnehmerinnen wechseln sich ab.

Verwendete Methoden: Transaktionsanalyse und Skriptdrama-Arbeit

Die Zielsetzungen des Seminars sind:

  • Teilnehmer*innen setzen sich mit eigenen Glaubenssätzen auseinander.
  • Teilnehmer*innen tauschen Erfahrungen aus.
  • Teilnehmer*innen fühlen sich unterstützt im Umgang mit der eigenen Identität.
  • Teilnehmer*innen erproben verschiedene Aktions- und Reaktionsmöglichkeiten in herausfordernden Situationen und bringen eigene Beispiele ein.
Termin
- Uhr
Veranstaltungsort
Hospitalhof
Büchsenstrasse 33
70174 Stuttgart
Teilnahmebeitrag
kostenfreie Teilnahme; nur für GEW-Mitglieder
Anmeldeschluss
22.04.2024
 Routenplaner
Kontakt
Andrea Klebensberger
Tagungsmanagement
Telefon:  0711 21030-26
Referent_in
Anne Huschens
Lehrende Transaktionsanalytikerin, Mitfrau im AK Lesbenpolitik der GEW Baden-Württemberg