GEW Baden-Württemberg
Du bist hier:

Willkommen bei der GEW Kreis Waldshut

nächste Termine

Wann? Was? Wo?
Dienstag, 30.11.2021 Der Nachteilsausgleich online
Mittwoch, 01.12.2021 GEW-Mitgliederversammlung Hotel Bercher, Tiengen
Montag, 06.12.2021 + Dienstag, 07.12.2021 Hotline STEWI GHWRGS per Telefon unter 0800 – 4390000
Mittwoch, 08.12.2021 Hotline STEWI BS per Telefon unter 0800 – 4390000
Donnerstag, 09.12.2021 Hotline STEWI Gym per Telefon unter 0800 – 4390000
Montag, 13.12.2021 Infoveranstaltung für befristet Beschäftigte online
Donnerstag, 20.01.2022 Kinder, Kinder! online
Mo, 24.01.22, 16 – 19 Uhr Lehrereinstellung GHWRGS 2022 per Telefon unter 0800 – 4390000
Mi, 26.01.22 und Do 03.02.22 jeweils von 16 – 18 Uhr Lehrereinstellung Gymnasium 2022 per Telefon unter 0800 - 654 7800
Do, 03.02.22, 17 – 19 Uhr Lehrereinstellung Berufliche Schulen 2022 per Telefon unter 0800 – 4390000
     

 

Offener Brief zum Lehrermangel

Sehr geehrte Damen und Herren der Landesregierung Baden-Württemberg,

trotz absehbarer Zunahme der Schülerzahlen wurde der Antrag der Kultusministerin Schopper von 254 neuen Stellen für Lehrkräfte sowie 105 zusätzliche Stellen für die Reserve der Krankheitsvertretungen bei der ersten Haushaltslesung der Landesregierung abgelehnt. Außerdem gibt es nun doch kein Geld, um die angestellten Hilfslehrkräfte über die Sommerferien zu bezahlen.

Der Ernst der Lage an Schulen, vor allem in unserer Region, wird offensichtlich nicht erkannt!

Deshalb haben sich die GEW-Kreise Lörrach und Waldshut entschlossen, einen offenen Brief an die Abgeordneten des Landtags zu formulieren.

Mit freundlichen Grüßen
Anika Bächle, Benita Hasselblatt, Arne Scharf, Anja Hanke und Joachim Schweizer

Ein historischer Rundgang auf dem Ödland bei Herrischried

Verabschiedung des langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Fögele

Anlässlich einer Sitzung zum Abschluss des Schuljahres konnte das Vorstandsteam der GEW Waldshut sein langjähriges Vorstandsmitglied Manfred Fögele nun auch offiziell verabschieden. Kreisvorsitzende Anika Bächle ließ seinen Werdegang und sein Schaffen in der GEW in einer kleinen Rede Revue passieren, als Geschenk übergab sie im Anschluss einen Gutschein für eine Schifffahrt auf dem Rhein.

Lieber Manni, auch auf diesem Wege vielen Dank für deine langjährige Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender. Genieße deinen wohlverdienten Ruhestand und bleib uns treu!

Offener Brief an Kultusministerium und Landtagsabgeordnete - Schule unter Pandemiebedingungen

 

Die aktuelle Situation stellt Schüler*innen, Eltern, Lehrpersonen und vor allem Schulleitungen vor große Herausforderungen. Das Vorsitzendenteam der GEW Waldshut hat deshalb am 28.03.2021 einen offenen Brief an politische Gremien und Entscheidungsträger am Hochrhein und im Land BW veröffentlicht und versandt, indem wir Probleme und Missstände schildern und Lösungsansätze aufzeigen. Es gab mehrere Reaktionen, die wir hier veröffentlichen wollen.

Rückmeldung Herr Paulsen (FDP/DVP-Fraktion) – 21.05.2021 – Impulspapier Ein Kraftakt für weltbeste Bildung in Baden-Württemberg – Gesetzentwurf Digitale Schule – PM Kern Besser ein Nachholangebot machen als die Sommerferien verkürzen

Rückmeldung Frau Dr. Eisenmann – 22.04.2021

Rückmeldung Herr Sommer (SPD) – 16.04.2021 – „Schutzschirm für Schülerinnen und Schüler“

Rückmeldung Frau Hartmann-Müller (CDU) – 22.04.2021

Rückmeldung Frau Hartmann-Müller (CDU) – 01.04.2021

Rückmeldung Herr Nüssle (Bündnis 90/Die Grünen) – 29.03.2021

 

Offener Brief an Manne Lucha wegen fehlendem Impfangebot für Ü65 Kolleg*innen

Dass ausgerechnet die Kolleg*innen Ü65, die z.B. mit ihrer freiwilligen Tätigkeit als Krankheitsvertretungen in unserer Mangelregion die Kartoffeln aus dem Feuer holen, kein Impfangebot bekommen, finden wir unerträglich. Anja Hanke (Kreisvorsitzende der GEW Lörrach) hat Sozialminister Lucha deshalb einen offenen Brief geschrieben.

Sie wollen auch schreiben? poststelle@sm.bwl.de

Und hier die Antwort aus dem Sozialministerium...

 

JA13 - Wir bleiben am Ball!

Haupt- und Werkrealschullehrkräfte leisten eindrucksvolle Arbeit in ihrem Berufsleben. Für die Schule, für Schülerinnen und Schüler, für Kolleginnen und Kollegen. Sie haben mehr verdient! Mehrere Bundesländer haben auch wegen des akuten Lehrkräftemangels bereits reagiert und bezahlen Haupt- und Werkrealschullehrkräfte bereits in A 13. Das soll gemeinsam auch erreicht werden!

Hier der Bericht zur Veranstaltung...

Unterstützungsfonds der GEW Südbaden

Liebe Kolleginnen und Kollegen in der GEW Waldshut,

momentan werden viele Anfragen bezüglich Spenden für Bedürftige in der Corona-Krise an uns gestellt. Wir haben mit dem Unterstützungsfonds der GEW Südbaden ein wichtiges Instrument, um in Not geratenen Lehrenden und Erziehenden gerade auch jetzt in der Corona-Krise schnell und unbürokratisch zu helfen und Solidarität zu zeigen. Bitte entnehmt alle weiteren Infos dem folgenden Link:

https://www.gew-bw.de/suedbaden/unterstuetzungsfonds/

Schon jetzt herzlichen Dank für Eure Hilfsbereitschaft!

Herzliche Grüße und eine schöne Osterzeit

Euer Vorstandsteam der GEW Waldshut

 

Der Lehrermangel wird immer schlimmer

Der SWR berichtet über die kritischen Zustände im Kreis Waldshut. Benita Hasselblatt, Anika Bächle und Arne Scharf benennen klare Forderungen, um den eklatanten Mangel zu beseitigen.

Video hier anschauen

 

Lehrermangel im Kreis Waldshut

Neues Vorsitzendenteam

Der Kreisverband der GEW Waldshut stellt sich neu auf: In der Mitgliederversammlung, die via Internet stattfand, wurden Anika Bächle, Benita Hasselblatt und Arne Scharf als Vorsitzendenteam neu gewählt. Stellvertretende Vorsitzende sind Janine Regel-Zachmann und Jennifer Keil.

Verabschiedung des langjährigen Vorsitzenden Gerhard Kappenberger

Danke lieber Kappi
- für dein jahrelanges Engagement
- deinen Teamgeist
- deinen Einsatz als langjähriger Vorsitzender
- für die Organisation vieler Veranstaltungen
- für die Leitung verschiedener Sitzungen
- für die Teilnahme an unzähligen GEW Veranstaltungen!